M A N R O S E Old English Sheepdogs

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

History

Rasse

Historischer Hintergrund - Ursprung

Der Ur-Hund stammt vom Wolf ab, doch er soll schon vor 135'000 Jahren geboren worden sein, dies haben Evolutionsbiologen mittels Erbgutanalyse herausgefunden.

Der Mensch hat den Hund für verschiedenste Zwecke genutzt. Je nach Bedürfnis und Verwendung entwickelten sich verschiedene Hunde-rassen. In der Landwirtschaft wurden Hirtenhunde gebraucht, Eigentum zu bewachen und Herden zu beschützen. Auch wurden sie eingesetzt um Nutztiere zusammenzuhalten und diese an den Markt zu treiben.

Von Exemplaren, die sich besonders gut für eine Arbeit eigneten, wollte man Nachwuchs. So konnten Merkmale mit der Zeit gefestigt werden.








Wanderten Bauern mit Schafen und Rindern aus, brachten sie oft auch ihre Hütehunde mit. Auch durch das Reisen fand die Verbreitung einer Rasse statt. So entstand sehrwahrscheinlich auch unsere Rasse mit Einkreuzungen von anderen Rassen und der Förderung gewisser Eigenschaften. Diese wurden dann durch selektive Zucht verstärkt.

Verwendung

Der Sheepdog wurde vielfältig verwendet. Er brachte die Schafe zu den Märkten. Es wird auch das Arbeiten mit Rindern und Pony's erwähnt. Bei Arbeitshunden wurde mehr Wert auf Ausdauer, Charakter und Intelligenz gelegt, als auf das Erscheinungsbild eines Tieres. Deshalb gab es verschiedene Erscheinungstypen.



Herkunft / Vorkommen

Bereits 1810 beschreibt Parkinson in seiner Abhandlung über Viehzucht einen Hund, den man als OES erkennen kann. ".... mit langem Fell , ohne Rute. Die Farben sind schwarz oder blau, mit einem weissen Ring um den Hals. Gesicht, Bauch und Pfoten sind weiss..... In der Grafschaft von Dorset findet dieser Hund wohl die häufigste Verbreitung, mehr als in jedem anderen Landkreis, auch wenn sie oft in Smithfield mit Londoner Viehtreiber gesehen werden. Das Haar dieser Hunde ist ein wichtiger Schutz gegen das strenge Wetter, müssen sie an vielen kalten Tagen mit Hirt und Herde arbeiten".
a.d. Engl. (vgl. Parkinson,R., Treatise on the Breeding and Management of Livestock, Cadell & Davis 1810).
Dieser Auszug ist im Buch von Ray Owen nachzulesen.

Je nach Quellen findet man verschiedene Herkunftsorte; Dorset, Sussex, Oxfordshire, Berkshire u.a.m. Sie liegen jedoch alle im Süden Englands.

Das erste Gemälde

Ein Bild aus dem Jahr 1770 zeigt den Duke of Buccleuch mit einem Hund. Dieser hat Ähnlichkeit mit einem Old English Sheepdog. Im Besonderen, wenn man das Gemälde mit Bildern um 1900 vergleicht. Auch sollte man bedenken, dass die Hunde früher kleiner waren als heute. Der Autor Aubrey Hopwood (the OES from Puppyhood to Championship, 1905) glaubt, dass es sich um einen OES handelt. Andere Quellen bezweifeln dies wiederum wie John Mandeville (The Complete Old English Sheepdog, 1976).

In dieser Zeitepoche liesen sich gerne edle Herrschaften mit ihren Hunden portätieren. Vielleicht war es einfach ein Vorfahre des späteren Old English Sheepdogs.


Duke of Buccleuch

Der Name

Historisch wurden verschiedene Namen benützt wie; Sheep Dog, Bobtailed Sheepdog, English Sheepdog, Sussex Sheepdog u.a.m. Noch vor der Jahrhundertwende hatte sich der Name Old English Sheepdog durchgesetzt. "Old English" entstand wohl, weil die Rasse schon früh als "old" bezeichnet wurde also "altbekannt" war.
Aus dem Namen Old English Sheepdog bob-tailed, entstand wohl, die im übrigen Europa häufigste Bezeichnung - Bobtail.




Erste Registierung der Rasse / Erster Standard

Im English Kennel Club wurden 1877 erstmals zwei Hunde unter "Sheepdog, short-tailed English" registriert. Die erste Eintragung im Amerikanischen Stud Book war 1886 unter "Sheepdog, English Old fashioned Bob-tailed".


In England wurde 1888 der Old English Sheepdog Club gegründet und ein erster Standard entstand. Darin wurde bereits beschrieben, dass die Ruten gekürzt werden soll. Mehr über die Geschichte des Kupierens.


Mr. Freeman-Lloyd produzierte eine Informationsbroschüre um mehr Leute für die Rasse zu interessieren.

Ch. Beat the Band, Cresswell Rags Cresswell Lassie & Sunny Jim
owned by Mrs. P. Runciman

Ch. Fairweather

Ch. Fair Weather 1904

Erste Ausstellungen

An der Hundeausstellung in Islington im Jahr 1865 werden solche Hunde erwähnt. Im Jahr 1873 wurden in Birmingham drei OES in einer eigenen Klassifizierung gerichtet.

Liebhaber engagierten sich sehr für die Rasse. Bekannt bis heute ist Mrs. Fare Fosse mit ihrem Weather Kennel.


Crufts

1891 fand die erste " Cruft's Greatest Dog Show" statt benannt nach ihren Begründer Charles Cruft, der Hundekuchen vertrieb. Damals waren um die 2000 Hunde gemeldet. 1936 lagen bereits 10'036 Meldungen vor.


Erstes Buch

1905 erscheint das erste Buch über den Old English Sheepdog von Aubrey Hopwood.

Shepton - Tilley

Besonders berühmt war die Tilley Familie mit ihrem Shepton Kennel. Im Jahr 1881 von den beiden Brüdern gegründet und später von Henry Arthur Tilley's Tocher Florence weitergeführt.
Viele Züchter hatten Ihre Zucht mit Shepton Hunden begonnen. Nicht nur in England sondern weltweit. H. A. Tilley gründete auch 1904 den OES Club of America und bereiste mehrfach das Land mit seinen Hunden, die dort auch weiterverkauft wurden. Er schrieb ein Buch über die Rasse 1937.


Ein ausführlicher Bericht über den Shepton Kennel, verfasst von Mrs. Jilly Bennet - wurde im OES Magazin veröffentlicht.

Moonshine Wheater

Club Show 1926

Die Meldezahlen an den Ausstellungen stiegen. So waren z. B. bereits 98 OES an der Club Show der OES Clubs 1926 in Taunton, ausserhalb Londons gemeldet.

Rückschläge in der Entwicklung der Rasse waren die beiden Weltkriege und die damit verbundene schlechte Wirtschaftslage. Doch danach erlebte die Rasse einen Aufschwung. Der Bobtail wurde immer beliebter und durch seine vorzüglichen Qualitäten wurde er besonders als Familienhund geschätzt.

Es gab in der Geschichte der Rasse viele Züchter, Richter und Enthusiasten, die erwähnt werden sollten, haben wir ihnen doch viel zu verdanken. Anstelle einer Aufzählung möchten wir lieber auf verschiedene Bücher verweisen.

Bücher



Home | About us | Welpen / Zucht | 4-Beiner | Rasse | Show | NEWS & more | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü