M A N R O S E Old English Sheepdogs

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

Rainbow Bridge

4-Beiner

Es kommt leider der Tag, an dem sich der Lebenskreis schliesst.

Alle unsere Freunde bleiben unvergessen und für immer tief in unseren Herzen. Die Erinnerungen begleiten uns unser Leben lang, bis wir dann auch über die Regenbogen-Brücke gehen und mit ihnen wieder vereint sind.

Wir vermissen:

Percy

Ch. MANROSE Power of Love

Jolene

MANROSE Just married

Jane

Ch. MANROSE Spirit of Ecstasy

Donna

Ch. MANROSE Primadonna

Kissy

Ch. MANROSE Swiss Kiss

Silas

Ch. MANROSE Special Agent

Kay

Ch. Bobbington Kiss Curl

Yazzy

Ch. Vigilat's unique Yazzy MANROSE

Sam

Vigilat's Perse Pebble Sam

und weiter:

Tom

Kater Tom

 

Paschi

Katze

Tabby

Katze Tabby

 

Schnüffeli

Zwerghäsli

Diva

Katze Diva

     

Devil

Kater Devil

     

ww

Percy

Wir wussten schon länger, dass der Tag des Abschieds kommen wird. Doch unser Percy wollte nicht loslassen und genoss das Leben mit uns und seinem Rudel. Er war ein Kämpfer und hatte soviel positive Energie. Deshalb erreichte er vielleicht auch ein so hohes Alter - im Dez. wäre er 14 geworden. Besonders schön ist auch, dass er bis zuletzt noch seine Persönlichkeit behielt - er bekam noch alles ganz genau mit, hörte wenn in der Küche Eisberg Salat gerüstet wurde - er liebte es jeweils ein paar Stücke davon zu bekommen. Er sah auch noch alles und die Nase funktionierte noch perfekt. Wusste noch ganz genau wann dann die Hündin deckreif ist und war auch nochmals verliebt. Er war auch so süss zu seinen Ur-Enkeln und beschnupperte sie ganz genau. Percy war ein ganz besonderer Hund, der viele Fans hatte. Er zeigte deutlich wenn er nun unbedingt geschmust werden wollte und liess nie locker bis man natürlich alles stehen und liegen lies und mit ihm knudelte.
Bis ins hohe Alter stahl er wenn er konnte von den Küchenutensilien bis zum Lebkuchenherz der Hundenanny, welches für deren Freund gedacht war. - Bemerkte man den Diebstahl, fand man ihn auf dem Sofa mit dem Korpus Delikti unter seinen Vorderpfoten versteckt.
Percy war aber auch ein sehr schöner Hund, wir durften viele wunderbarere Erfolge im Showring mit ihm erleben und er vererbte auch seine tollen Eigenschaften an seine Kinder und Kindeskinder. Er wird in ihnen, in unseren Erinnerungen und in unserem Herzen weiterleben. Noch spüren wir seine feuchten Küsse, als er unsere Tränen trocknete um uns zu trösten am letzten Morgen. Wir sind unendlich dankbar, dass wir das Privileg hatten unser Leben mit ihm zu teilen.


05.12.2000 - 15.08.2014

Jolene

Unser erstes MANROSE Puppy. Bekam den Namen MANROSE Just Married - da sie kurz nach unserer Hochzeit im Frühling 1999 geboren wurde. Bereits als Baby hielt sie uns auf Trab und wollte immer Mittelpunkt sein. Ein Herz von einem Hund, die einem soviel Freude machte, aber auch viel Aufmerksamkeit verlangte. Mit Mama Yazzy verstand sie sich prima - aber weniger mit Jane. Auch deshalb wechselte sie mit 4 Jahren ihren Wohnsitz ins Nachbardorf zu Caroline und Roger - wo dann als Einzelhund, der Focus ganz auf sie gerichtet war. Sie liebte es jeden Tag mit Caroline zur Arbeit zu fahren, wo sie das Maskottchen in der Kinder Kleider Boutique war. Jolene war so brav und ruhig, da manche das Gefühl hatten, sie wäre Dekoration. Wir konnten sie natürlich weiterhin besuchen und es freute uns sehr, sie so zufrieden zu sehen. Sie durfte sich sehr lange bester Gesundheit erfreuen. Mit 14 Jahren und fast 7 Monaten war dann leider die Zeit gekommen um Abschied zu nehmen. Caroline meinte Jolene sei ihr Engel - und so glauben wir auch, dass sie als Engel weiterhin über uns wacht.


01.06.1999 - 27.12.2013

Jane

Jane hat eine sehr lange Zeit unser Leben mit uns geteilt und sie wird uns weiterhin in den Erinnerungen begeleiten. Als Puppy wurde sie an der Euro OES Show Best Puppy in Show. Und auch später konnten wir schöne Erfolge an Ausstellungen feiern. Eine sehr schöne Hündin, die ihre Qualitäten auch ihren Kindern weiter gab. Jane war eine ganz tolle Mama und schenkte uns wunderbare Welpen in zwei Würfen. Das Besondere aber war wohl ihr Wesen. Man musste sie einfach lieben und sie ins Herz schliessen. Mit unseren Rüden. Mama Kay und Tochter Pebbles verstand sie sich prächtig - aber weniger mit den anderen Hündinnen im Rudel. Sie konnte schon eine kleine Zicke sein. Erst im Alter wurde sie etwas milder und verträglicher. Sie liebte auch ihre Grosskinder sehr und war auch bis zuletzt sehr an den Welpen interessiert. Mit Jane haben wir sehr viel erlebt - es war immer sehr intensiv. So hinterlässt sie dann auch bei uns eine grosse Lücke, auch wenn wir wissen, dass sie ein wirklich sehr langes Leben hatte - ist der Abschied immer sehr schwer. Schon länger wussten wir, dass der Zeitpunkt näher rückt - und trotzdem ist man wohl nie darauf vorbereitet. Sie wird in unseren Herzen weiterleben.


15.11.1999 - 27.07.2013

Donna

Schon bei ihrer Geburt wussten wir, dass sie etwas ganz Besonderes war. Dies erkannten auch unsere lieben Freunde Kati & Karci, die schon länger auf eine Showhündin von uns warteten. Für Donna hätten wir keinen schöneren Lebensplatz finden können. Sie wurde liebevoll umsorgt und so wunderbar gepflegt, dass sie auch schnell schon sehr erfolgreich im Showring war. Dort bestätigte sie, dass sie eine Ausnahme Hündin war. Donna wurde Jugendchampion und später bekam sie nicht weniger als 9 als Champion Titel verliehen. Ganz aussergewöhnliche Erfolge erzielte sie jeweils an den Euro-OES Shows. 2001: Best Baby Bitch, 2002: Best European Junior, 2003: Best European Open, 2004: Best in Show, 2010: Best Veteran in Show.

Donna hat unserer Zucht MANROSE die grösste Ehre gemacht. Ihr wunderbares Wesen hat jeden für sich eingenommen und sie bleibt in vielen Herzen in Erinnerung. Bis zuletzt war sie immer noch so wunderschön anzusehen und ein Kompliment an ihre Besitzer. Sehr unerwartet verliess sie diese Welt im Alter von 12 1/4 Jahren. Wir teilen den Schmerz mit Kati und Karci über diesen grossen Verlust und können den Beiden nicht genug danken.

05.12.2000 - 09.03.2013

Tom

Sohn von Tabby, in Obfelden 1999 neben der Wurfbox der Yazzy Welpen geboren. Er war def. unsere Hu-Ka. Tom liebte seine Hunde sehr. Er konnte sich in sie kuscheln und herzlich begrüssen und um die Vorderbeine streifen, bis er geleckt wurde. Diese wunderbaren Momente sind für immer in unserer Erinnerung. Hatten wir Puppy, miaute er bis er endlich Einlass ins Welpenzimmer bekam und in die Wurfkiste durfte. Dort ging er so richtig auf. Lag in Mitten der Babys und liess alles über sich ergehen und schnurrte dabei. Mit Devil seinem Grossvater hatte er wilde Games durchs ganze Haus und dann lies er sich wieder gerne von ihm putzen und sie lagen eng zusammen. Tom genoss auch den Ausgang in den eingezäunten Garten oder unseren Balkon. Er liebte es auch im Hundekörbli mit all den Spielsachen zu liegen. In den letzten Jahren war sein Lieblingsplatz neben Manfred's Kopfkissen. Nur grad 9 Monate nach Tabby ist er ihr über die Regenbogenbrücke gefolgt. Wir waren völlig überrascht, hatten wir natürlich auch gehofft, dass er auch so ein hohes Alter wie seine Vorfahren erreichen könnte. Aber es hat wohl nicht sollen sein. Es bleiben uns noch die wunderbaren Erinnerungen.

16.06.1999 - 14.04.2012

Kissy

Jetzt ist leider der Zeitpunkt gekommen, dass Kissy, kurz vor ihrem 12. Geburtstag ihrer langjährigen Freundin Nuschi über die Regenbogenbrücke gefolgt ist. Was uns etwas tröstet ist die Gewissheit, dass wir für Kissy einen wunderbaren Lebensplatz gefunden hatten und sie ein sehr schönes Leben geniessen durfte. Sie wurde von ihren Besitzern Pia und Rolf über alle Massen geliebt und verwöhnt. Kissy positionierte sich immer als die Nummer 1, doch liebte sie auch ihre Weggefährten Nuschi und ihre Katzen und später kam auch Monti dazu, mit dem sie ein tolles Team war. Aber mit ihrer unvergleichlichen Art musste man sie einfach ins Herz schliessen. Die tiefe Verbundenheit zu ihren Besitzern konnte man deutlich spüren umso mehr sind wir beiden sehr dankbar, dass Kissy uns an viele Ausstellungen begleiten durfte. Wir sind sehr stolz auf die vielen schönen Erfolge und die Championtitel, die wir mit ihr gewinnen konnten. Ein unvergessliches Erlebnis war sicher auch, dass wir mit ihr züchten durften und zu erleben, was für eine tolle Mama sie war. Kissy hat nicht nur wunderschöne Kinder gebracht, sondern war auch der Grundstein für eine tiefe und wertvolle Freundschaft zwischen uns Menschen. Wir werden Kissy mit diesen wunderbaren Erinnerungen in unseren Herzen weiterleben lassen.

Tabby

Die Tocher von Diva und Devil, in Obfelden 1994 geboren. Als kleines Büsi liebte sie das Spiel mit ihren Geschwistern, kam auch wunderbar mit den älteren Katzen und Hunden klar. Sah immer etwas zerknautscht aus und wie frisch vom Bett. Tabby war eine sehr liebenswerte Katze, die den sanften Umgang mit ihr sehr schätze. Sie konnte "stämplelä" in einer enormen intensität, bis man blaue Flecken hatte. Dabei schaute sie einen dann noch so verliebt an, dass man einfach schmelzen musste. Sie war auch bei unseren Hunde & Katzenbetreuern hoch im Kurs. Tabby genoss auch mal den einen oder anderen Ausflug, indem sie den Welpenauslauf mal kurz übersprang. Sie kam auch mit nach Frankreich oder auch nach Dänemark in die Ferien. Tabby schenkt uns viel Freude und auch sehr schöne Nachkommen. Als sie älter wurde genoss sie es mehr auf dem Balkon zu "sünnelä" und verbrachte viel Zeit sich auf ihren Lieblingsplätzchen gemütlich zu kuscheln. Sie durfte auch wie ihre Eltern ein sehr schönes hohes Alter erreichen.

20.4.1994 - 03.07.2011

Diva


Die Schöne, die zu recht den Namen trug. Eine kleine Prinzessin und eine Geniesserin. Sie liebte es an frischem Gras zu knabbern und sich von der Sonne wärmen zu lassen. Diva konnte sehr intensiv daran erinnern, dass so langsam Fütterungszeit war. So versuchte sie es erst auf die sanfte Tour. Mit Schmusen, Schnurren und Stämpfelen auf Manfred. Folgte noch keine Reaktion von ihm, gab es feuchte Küsse. Nütze dies alles nichts um ihn aus dem Schlaf zu erwecken, kam dann schon mal das Pfötchen zum Einsatz, welches sie ihm einfach auf die Backe schlug. - Dann war er immer wach und es gab Futter. Ziel erreicht!
Diva war auch eine ganz besonders gute Mutter und kümmerte sich sehr um ihre Babys. Mit zunehmendem Alter wurde sie dann ruhiger und wurde immer mehr zur Dauerschläferin. Sie hatte verschiedenste Bettlis zur Auswahl, was sie sehr liebte. Im September haben wir noch ein neues Bettli bekommen - in Form eines Müslis, dafür verliess sie sogar ihr geliebtes Katzenzimmer um darauf zu schlafen. Nun kurz nach ihrem Bruder Devil ist sie ihm über die Regenbogenbrücke gefolgt, beide wurden mehr als 18 Jahre alt.

08.08.1992 - 30.11.2010







Silas


Mit diesem Bobtail-Welpen wurde ein Lebenswunsch erfüllt. Astrid wollte schon länger einen Bobtail haben, doch ihr Wunsch erfüllte sich erst zu ihrem 60. Geburtstag. Silas entwickelte sich zu einem sehr schönen Hund und wir wünschten uns ihn auszustellen. Um zu sehen, ob ihr Hund auch Freude an der Show hatte, begleitete Astrid und zur Euro-OES Show nach Bayreuth. Dort gewann er die sehr grosse Offene Klasse mit 33 Rüden. Als Manfred ihn lobte schmiss er sich kurzerhand auf den Rücken, die Beine in die Luft und drehte sich vor lauter Freude. Dieses Bild konnte natürlich mehr aussagen, wie jede Erklärung, dass Silas wirklich Freude im Showring hatte. Von 23 Austellungen wurde er 22 x platziert, davon 13 x mit dem ersten und 6 x mit dem zweiten Platz. Wir konnten mit ihm den Lux. Jugendchampion, den Internationalen und den Italienischen Champion beenden. Er wurde mit seinen Schwestern 4 x Bestes Paar in Show - dies an Int. Ausstellungen und an der Euro-OES Show. Auch für uns war es sehr schön mit ihm durch ganz Europa zu reisen. Er fügte sich super toll ins Rudel ein und war ein richtiger Schatz. Wir durften ihn aber nicht nur ausstellen, sondern auch zur Zucht einsetzen. Auf seiner Fotoseite hat es Bilder von seinem Nachwuchs, so bleibt doch etwas von ihm in seinen Kindern und Kindeskindern erhalten. Es war immer schön ihn zu sehen und seine unendliche Freude zu spüren, wenn er uns sah. Aber natürlich hatte er sein richtiges zuhause in Altdorf bei Astrid und Turi, die ihm ein wunderbares Leben ermöglichten. Dafür sie wir der ganzen Familie mehr als dankbar.









Devil

Ein Super Büsi - mehr als 18 Jahre hat er uns Freude gemacht. Er kam mit seiner Schwester Diva als kleines Kätzchen zu uns und zeigten uns wie man die Schwerkraft überwindet - er konnte die Wände hinaufklettern und auf den Dachbalken rumturnen.

Devil war aber auch ein grosser Schmuser und schlief bis fast am Schluss immer auf dem Kopfkissen. Zusammen mit Sam, unserem ersten Bobtail, schlief er oft zusammen auf dem Sofa, aber auch mit dem späteren Rudel kam er immer gut aus. Er reist auch sehr gerne mit uns im Auto mit, als wir ein halbes Jahr in Frankreich wohnten und alle 14 Tage wieder in die Deutschschweiz zurück kamen. Wir konnten die Katzen sogar mit nach Dänemark nehmen, wo er auch gerne nach draussen ging und man ihn problemlos einfach wieder auf den Arm nehmen konnte. Devil war auch Vater hübscher Kätzchen. Mit seinem Katzenrudel verstand er sich immer super und war der Leader.

Noch im hohen Alter genoss er es sehr im Garten auf Entdeckungsreise zu gehen oder sich auf dem Balkon zu sonnen. Für uns war es immer ein wunderbares Kompliment wie er uns zeigte, wie wohl er sich bei uns fühlte. Mit ihm zu schmusen und sein Schnurren zu hören - das werden die Erinnerungen sein, die wir für immer in unseren Herzen behalten werden.

08.08.1992 - 09.10.2010









Kay

Ein Geschenk des Himmels war sie für uns. Kaum zu hoffen wagten wir, dass unser Wunsch nach einen Baby von Kinks und Wyllie erfüllen würde. Wir flogen nach England um den Wurf zu besuchen - und da stach sie aus dem Rudel heraus. Die kleinste, von der wir wussten - die ist was ganz Besonderes.

Das bestätigte sich voll und ganz. Ein Hund mit Qualitäten, welche von so vielen Richtern geschätzt wurden. Entsprechend auch ihr phänomenaler Erfolg im Ausstellungsring. Sie gewann Shows mit über 100 Meldungen und sehr viele Champion Titel. Ein richtiger Stern, der leuchtete so hell. Dies gab sie auch an die nächsten Generationen weiter. Sie schenkte uns wunderbare Welpen in zwei Würfen. Aber unser kleiner Engel, so wurde sie von ihrer Züchterin Alex genannt, erfreute uns einfach ihr ganzes Leben lang mit ihrer besonderen Art. Auch im Alter war sie noch immer zuckersüss und genoss so sichtlich ihre frisch gebürstete Haarpracht.

Sie war auch im wunderbaren Alter von 14 1/4 Jahre noch fit und fröhlich und wälzte sich täglich genüsslich auf dem Sofa. Diese Bilder begleiten uns für immer. Wir sind einfach unendlich dankbar, dass wir Kay erleben durften und haben auch sicher was von ihrem Sternenstaub abbekommen.





Yazzy

Das Warten hatte sich gelohnt. Wir bekamen eine wunderbare Hündin.

Ihr Vertrauen in uns war endlos. Sie brachte uns immer zum Schmunzeln mit ihrer Art. Man konnte sie nicht übersehen. Sie war sehr intensiv laut und stürmisch und dann wieder ein ruhiger Schmuser.

Sie konnte sich so unter's Bett der Ferienwohnung schieben, dass sie sich nicht mehr selbst befreien konnte. Dankbar nahm sie unsere Hilfe an und lag dann die nächste Nacht wieder genauso da.

Sie schenkte uns zwei tolle Würfe und freute sich so sehr über ihre Babys. Yazzy hatte ein unheimliches Einfühlungs-vermögen, manchmal dachten wir sie sieht in die Seele des Gegenübers.

Ein wirklich toller Hund. Als sie dann nicht mehr da war, konnten wir die Ruhe kaum aushalten.




Sam

mit ihm ging unser Traum in Erfüllung. Er war unser "Schmaus" , ein Super Mausebär.

War immer aufgestellt und platzte vor Energie. Liebte es zu arbeiten und zu gefallen.

Sehr wahrscheinlich der Hund, der am besten erzogen war. Bezauberte alle, war an den Shows, der Star der Besucher, obwohl er nur Maskottchen war. Den Wanderpokal der Amateurklasse gewann er mehrmals.

Ein Schlitzohr von dem wir viel lernten.



Paschi

Die Katze, die sich uns ausgesucht hat. Wir waren erst seit kurzem in Obfelden eingezogen, da spazierte sie eines Tages herein und machte es sich auf dem Sofa gemütlich. Sie hatte ihr Heim gefunden.

Ihr Ex-Besitzer, den wir nach Monaten fanden, war ein-verstanden mit ihrem Umzug. Er war aus der WG im Dorf nach Zürich gezogen.

Sie war schon fast eine Wildkatze und sehr verfilzt. Langsam wurde aus ihr wieder ein gepflegtes Tier, auch wenn sie sich anfänglich sehr gegen die Fellpflege wehrte. Sie merkte wohl, dass wir nur ihr Bestes wollten.

Sie dankte es uns mit unheimlicher Zuneigung. Wartete gar im Regen vor der Tiefgarage, bis wir vom arbeiten nach Hause kamen. Obwohl sie selbstverständlich eine Katzentür zum Haus hatte. Paschi begleitete uns auch im Dorf beim Spaziergang und kam mit auf Besuch in der Nachbarschaft.


Schnüffeli


Das Zwerghäsli war eine wunderschöne Überraschung für Romy zum 18. Geburi. Es passte in eine Hand und war absolut bezaubernd.

Es beherrschte kleine Kunststücke und liebte Pfirsiche über alles.

Als wir auf Weltreise waren zog es bei Romy’s Eltern ein. Dort hatte es einen eigenen Fernseh-Sessel, den er auch mit heftigem Klopfen verteidigte, falls sich Besuch darauf setzen wollte.

Home | About us | Welpen / Zucht | 4-Beiner | Rasse | Show | NEWS & more | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü